Kieferorthopädie für Jugendliche

Zähne und Kiefer richtig in Form bringen

Schöne Zahnreihen sowie Ober- und Unterkiefer, die perfekt zueinanderpassen – das wünschen Sie sich als Eltern immer für Ihr heranwachsendes Kind. Ästhetik ist auch für Jugendliche ein wichtiger Grund, sich kieferorthopädisch behandeln zu lassen. Doch ist es zunächst wichtig, die Funktion des Gebisses sicherzustellen und es vor Schäden zu schützen. Zähne, die nicht richtig an ihren Plätzen stehen, sind oft schwieriger zu reinigen, was Karies begünstigt. Werden Ober- und Unterkiefer ungünstig belastet, kann das zudem langfristig den gesamten Zahnhalteapparat in Mitleidenschaft ziehen.

Kieferorthopädische Behandlungen können im jugendlichen Alter sehr sinnvoll sein: Die bleibenden Zähne sind vollständig durchgebrochen und in ihrer Position noch gut beweglich. Das nutzen wir in der Kieferorthopädie aus, um die Zahnreihen optimal aufzustellen. In der Apollonia Praxisklinik in Düsseldorf gilt dabei: Wir schauen uns jeden Patienten genau an und entscheiden dann mit Ihnen und Ihrem Kind gemeinsam darüber, wie wir dieses Ziel am besten erreichen.

Jeder Jeck ist anders, heißt es im Rheinland – entsprechend individuell gestaltet sich die Behandlung. Zuerst machen wir uns ein umfassendes Bild von der aktuellen Zahn- und Kieferstellung unseres Patienten. Dabei nutzen wir den Zahnarztspiegel, wir fertigen Fotos vom Gesicht aus verschiedenen Perspektiven und eine Röntgenaufnahme an. All dies ist nötig und wichtig, um eine umfassende Diagnose stellen und geeignete Therapiemaßnahmen vorschlagen zu können.

Wenn bei Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn alle bleibenden Zähne vorhanden sind, aber noch nicht richtig „in Reih’ und Glied“ stehen, empfiehlt es sich, einen Termin bei uns in der Apollonia Praxisklinik zu vereinbaren. Im jugendlichen Alter lassen sich mit relativ wenig Aufwand schneller Ergebnisse erzielen, als wenn eine Behandlung im Erwachsenenalter erfolgt. Wir beraten Sie gerne, um die beste Lösung für Ihr heranwachsendes Kind zu finden.

Terminvereinbarung
Terminvereinbarung

Die Behandlungsmethode

In der Kieferorthopädie stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um bei Jugendlichen Zahn- und Kieferfehlstellungen zu korrigieren. In den meisten Fällen kommen dabei Zahnspangen zum Einsatz. Diese gibt es in einer herausnehmbaren und einer festsitzenden Form. Sie werden immer patientenindividuell in unserem eigenen Meisterlabor hergestellt – jede ist ein Unikat.

Herausnehmbare Zahnspangen, die aus Kunststoff und Drähten bestehen, nutzen wir, um Fehlstellungen von Ober- und Unterkiefer zueinander zu korrigieren. Der wichtigste Erfolgsfaktor heißt dabei: Mitarbeit des jungen Patienten. Nur wenn die Spange täglich ausreichend lange und auch nachts getragen wird, bewegt sich etwas im Mund. Wenn das gelingt, kann eine solche Behandlung bei einer Fehlstellung mittleren Grades schon nach etwa 1,5 Jahren abgeschlossen sein.

Eine besondere Form der herausnehmbaren Zahnspange für die bleibenden Zähne sind die nahezu unsichtbaren Kunststoffschienen. Bei dieser Therapie, die ästhetikbewusste Jugendliche zu schätzen wissen, wird die Behandlung in mehrere Schritte aufgeteilt. Für jeden einzelnen gibt es dann eine Schiene. Das können für Jugendliche bis zu 14 Stück sein. Alle zwei Wochen wird auf die nächste Schiene gewechselt, wobei die Reihenfolge einzuhalten ist.

Am häufigsten erhalten Jugendliche festsitzende Spangen (Brackets). Es gibt sie aus Metall oder Keramik, und sie können nur im bleibenden Gebiss verwendet werden. Der Grund: Sie bewegen die Zahnwurzeln mit – und diese lösen sich bei Milchzähnen während des Gebisswechsels auf. Brackets und Multibänder, wie wir in der Kieferorthopädie dazu sagen, sind vielseitig einsetzbar und können viel für die Zahnstellung tun. Der große Vorteil dieser Spangen: Niemand muss daran denken, sie regelmäßig einzusetzen.

Ist die Behandlung abgeschlossen und ein schönes Ergebnis erreicht, setzen wir alles daran, es zu erhalten. Gerade im jugendlichen Alter sind Zähne und Kiefer noch in Bewegung. Aus diesem Grund empfehlen wir einen Stabilisator, in der Fachsprache: Retainer. Diesen gibt es in Form einer losen Zahnspange oder einer Schiene – beide werden einige Male pro Woche nachts getragen. Die Alternative ist ein kleiner Draht, den wir an der hinteren Fläche der Front- und Seitenzähne befestigen.

Sowohl bei herausnehmbaren als auch bei festen Zahnspangen ist eine gute Zahnpflege sehr wichtig. Denn Bakterien fühlen sich auf den Oberflächen von Spangen sehr wohl und können Schäden an den Zähnen verursachen. Wir zeigen unseren Patienten daher regelmäßig, wie Zähne und Spange am besten gereinigt werden. Dabei besprechen wir auch, welche Hilfsmittel dabei gut unterstützen können, etwa spezielle Zahnbürsten. Zusätzlich bieten wir unseren jungen Patienten eine professionelle Zahnreinigung an.

Mehr Infos zur losen Zahnspange
Mehr Infos zur festen Zahnspange

Beratung und Service

Es liegt uns sehr am Herzen, dass Ihr Kind und Sie sich in unserer Zahnklinik bestens aufgehoben fühlen. Daher nehmen wir uns gerne Zeit, wenn Sie zu einem Beratungs- oder Behandlungstermin kommen. Sie können dabei alle Fragen stellen, die Sie mit Blick auf die Zähne Ihres Kindes bewegen. Denn als Eltern können Sie durch Ihr Engagement und Ihre Motivation viel zum Behandlungserfolg beitragen.

Um das Tragen der losen Spangen attraktiver zu machen, können die Zahntechniker in unserem hauseigenen Meisterlabor sie farblich oder mit Motiven und Effekten individuell gestalten. Bei den Brackets bieten wir Ihnen neben der klassischen Metallausführung auch zahnfarbene Modelle an, die anspruchsvolle Jugendliche – aber auch Erwachsene – wegen ihrer hohen Ästhetik besonders schätzen. Uns geht es darum, dass Ihr Kind die kieferorthopädische Behandlung als möglichst angenehm empfindet und sie später in positiver Erinnerung behält.

Du bist eine(r) von vielen

In Deiner Schule siehst Du sicher viele Gleichaltrige mit Zahnspangen. Die meisten tragen Brackets, die direkt auf die Zähne geklebt werden und beim Lachen ein echter Blickfang sind. Wenn Du mit Deinen Eltern zu uns in die Apollonia Praxisklinik kommst, gehörst Du möglicherweise bald auch dazu.

Vielleicht machst Du Dir jetzt Gedanken darüber, ob das Tragen einer Zahnspange unangenehm sein oder die Pflege viel Arbeit machen könnte. Klar, ohne Deine Mithilfe geht es nicht. Aber Du kannst Dich darauf verlassen, dass wir in unserer Kieferorthopädie alles dafür tun, dass die Behandlung für Dich möglichst angenehm ist und wir trotzdem schnell ein schönes Ergebnis erzielen. Denn schöne, gesunde Zähne sind wichtig. Du wirst davon ein Leben lang profitieren. Und Du wirst sehen, am Ende der Behandlung wirst Du Dich freuen, wie schnell und unkompliziert alles ging, und kannst stolz in den Spiegel schauen.

Terminvereinbarung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin vereinbaren